Erich Mendelsohn … Biografisches / Goethe-Institut Prag

pozvanka01

Die Ausstellung wird dem Leben und Werk des Architekten Erich Mendelsohn gewidmet. Sein Stil zeichnet sich durch organische Formen und Funktionalität aus. Mendelsohns Bauten kann man in Europa, im Nahen Osten und in den USA finden. Ein Wände säumender Streifen von archivalischen und zeitgenössischen Fotografien bringt uns das Werk und die Lebensepisoden eines der berühmtesten Architekten des 20. Jahrhunderts in der gleichen Form nahe, wie es das Buch von Ita Heinz-Greenberg tut.

Laut Dr.Richard Biegl, einem Architektur- und Urbanismushistoriker gelang es Ita Heinz Greenberg ein Buch zu schreiben, das ein besonders schwieriges und wichtiges Thema in all seiner Plastizität und Schwierigkeit darstellt. Sie stellt die wichtigsten Fragen mit einer unerwarteten Leichtigkeit, um darauf eine Antwort durch das Leben von Mendelsohn und die Architektur zu geben. Mit einer beachtenswert plastischen Art und Weise öffnet sie die bunte Welt der Architektur, die den Leser noch lange in seinen Bann zieht, auch nachdem er die letzte Seite fertiggelesen hat. Es ist ein lesbar geschriebenes Buch und doch gleichzeitig ein hochwissenschaftlicher Text, der das Werk von Mendelsohn in ein neues und oft ein unerwartetes Licht stellt. Sowohl ein umfangreicher Notizapparat als auch ein reiches Literaturverzeichnis sind nicht nur eine gute Grundlage für das weitere Forschen, sondern auch ein Beweis dafür, dass der Inhalt des Buches tief in den aktuellen Kenntnissen über Mendelsohns Werke verankert ist und mehr als ein ehrwürdiges Ergebnis des langen Forschens der Autorin darstellt.

Die Ausstellung bietet dem Besucher einen Einblick in das Schicksal von Mendelsohn und erinnert an einige seiner Werke. Unter anderem kann man hier das Modell des Einkaufshauses Bachner sehen, das einzige Werk Mendelsohns im tschechischen Raum, welches seit dem Jahr 1933 eine nicht zu übersehende architektonische Sehenswürdigkeit der Stadt Moravská Ostrava ist.

Weitere Informationen: http://www.goethe.de/ins/cz/pra/ver/de13226157v.htm

Comments Are Closed